projekt-slider-small.jpg
BraWoPark Braunschweig

Meyrick Kaminski, 1 Dollar

Meyrick Kaminski, 1 Dollar.jpg

„Führungskräfte der Word Bank definierten die Armutsgrenze in den 80er-Jahren bei ungefähr einem Dollar pro Tag, mit dem ein Mensch auskommen muss. Seitdem gilt jeder, der unter diesem Wert leben muss, als in Armut lebend“, so der Künstler zu seinem Werk. Unter Armut könnten aber nicht nur direkt betroffene Leiden, sondern auch Menschen, die augenscheinlich mehr Glück haben: „Egal, wie gut es uns geht, wir fühlen uns immer auf irgendeine Weise arm, bis wir gelernt haben, dass Dankbarkeit für das, was wir haben, und nicht die Jagd auf Dinge, die wir noch nicht besitzen, der wahre Gradmesser für Wohlstand ist.“

Alle Gegenstände, die im Beitrag zu sehen sind, haben ungefähr einen Gegenwert von einem Dollar.

zurück zur Übersicht